Realisiert Wettbewerb Forschung

BÄCKEREI KULT
Café Basel
Realisiert, 2017

BÄCKEREI KULT
Café Basel
Realisiert, 2017

Aus­sen­be­reich Bäcke­rei

Innen­raum

Aus­sen­be­reich Bäcke­rei

Innen­raum

Die Bäcke­rei Kult und deren Betrei­ber, die Inter­na­tio­nale Gas­tro­nau­ti­sche Gesell­schaft, eröff­nen im Basler Quar­tier St. Johann eine zweite Filiale. Auch im neuen Stand­ort werden vor Ort die Gip­feli und Kuchen geba­cken, ein Café mit Mit­tags­an­ge­bot ergänzt den Betrieb. Ein klei­nes Budget, viele moti­vierte, aber nicht pro­fes­sio­nelle Hand­wer­ker und eine flies­sen­den Pla­nung waren die gröss­ten Her­aus­for­de­run­gen dieser Arbeit.

Im drei­mo­na­ti­gen Ein­satz wird mit viel Enga­ge­ment ein ehe­ma­li­ger Klei­der­la­den in eine Bäcke­rei umge­wan­delt: die abge­hängte Decke wird ent­fernt und die bestehen­den Ober­lich­ter werden wieder zum Vor­schrein gebracht. Das Elek­tri­sche und die Sani­tärin­stal­la­tio­nen werden an die neuen Bedürf­nisse eines Gas­tro­no­mie­be­triebs ange­passt. Eine Holz­stän­der­kon­struk­tion mit recy­cel­ten Metall­fens­tern trennt den Gast­raum von der Pro­duk­tion. Bei den regel­mäs­sig ange­bo­te­nen Work­shops werden die Fens­ter geöff­net und es wird eine räum­li­che Ver­bin­dung geschaf­fen. Im Span­nungs­feld zwi­schen Lebens­mit­tel­hy­giene, gemüt­li­cher Atmo­sphäre und opti­ma­len Arbeits­ab­läu­fen wird der Pro­duk­ti­ons­be­reich und eine grosse Ver­kaufs­theke ent­wor­fen geplant und umge­setzt.

Mitarbeiter AFA: Carolin Klumpe, Sarah Barth, Nikolas Klumpe

Die Bäcke­rei Kult und deren Betrei­ber, die Inter­na­tio­nale Gas­tro­nau­ti­sche Gesell­schaft, eröff­nen im Basler Quar­tier St. Johann eine zweite Filiale. Auch im neuen Stand­ort werden vor Ort die Gip­feli und Kuchen geba­cken, ein Café mit Mit­tags­an­ge­bot ergänzt den Betrieb. Ein klei­nes Budget, viele moti­vierte, aber nicht pro­fes­sio­nelle Hand­wer­ker und eine flies­sen­den Pla­nung waren die gröss­ten Her­aus­for­de­run­gen dieser Arbeit.

Im drei­mo­na­ti­gen Ein­satz wird mit viel Enga­ge­ment ein ehe­ma­li­ger Klei­der­la­den in eine Bäcke­rei umge­wan­delt: die abge­hängte Decke wird ent­fernt und die bestehen­den Ober­lich­ter werden wieder zum Vor­schrein gebracht. Das Elek­tri­sche und die Sani­tärin­stal­la­tio­nen werden an die neuen Bedürf­nisse eines Gas­tro­no­mie­be­triebs ange­passt. Eine Holz­stän­der­kon­struk­tion mit recy­cel­ten Metall­fens­tern trennt den Gast­raum von der Pro­duk­tion. Bei den regel­mäs­sig ange­bo­te­nen Work­shops werden die Fens­ter geöff­net und es wird eine räum­li­che Ver­bin­dung geschaf­fen. Im Span­nungs­feld zwi­schen Lebens­mit­tel­hy­giene, gemüt­li­cher Atmo­sphäre und opti­ma­len Arbeits­ab­läu­fen wird der Pro­duk­ti­ons­be­reich und eine grosse Ver­kaufs­theke ent­wor­fen geplant und umge­setzt.

Mitarbeiter AFA: Carolin Klumpe, Sarah Barth, Nikolas Klumpe

Erd­ge­schoss

Schnitt

Ein­sicht Back­stube

Vitrine und Ver­kaufs­raum

Aus­sen­be­zug Innen­raum

Pro­duk­tion

Anrichte

Vitrine und Ver­kaufs­raum

Links

Links