Realisiert Wettbewerb Forschung & Lehre Engagement

COUNTDOWN 2030
Kollektiv
2020

COUNTDOWN 2030
Kollektiv
, 2020

Unsere Umwelt ver­än­dert sich dra­ma­tisch. Schau nicht länger zu. Jetzt ist der Zeit­punkt zum Han­deln für alle am Bau Betei­lig­ten.

«Count­down 2030 » ist eine Gruppe von Archi­tek­tIn­nen, die allen am Bau Betei­lig­ten die Aus­wir­kun­gen ihres beruf­li­chen Han­delns auf den Kli­ma­wan­del bewusst machen möchte.

« Die ent­schei­dende Dekade ist 2020 – 2030: Dort muss der welt­weite Aus­stieg aus der Koh­le­ver­stro­mung pas­sie­ren, dort muss der Ver­bren­nungs­mo­tor ver­schwin­den, dort muss Zement als Bau­ma­te­rial ersetzt werden, z. B. durch Holz und andere Bau­stoffe. Das ist die kom­plette Neu­erfin­dung der Moderne.» (Zitat Prof. Dr. Dr. h.c. Hans Joa­chim Schelln­hu­ber, Kli­ma­for­scher)

Inner­halb der nächs­ten zehn Jahre sind ver­schie­dene Ver­an­stal­tun­gen und Pro­jekte geplant, um Fragen auf­zu­wer­fen, Denk­an­stösse zu geben und Dis­kus­sio­nen in der Archi­tek­ten­schaft und Bau­bran­che aus­zu­lö­sen. Ziel der Gruppe «Count­down 2030 » ist es, dass die kom­mende Dekade genutzt wird, um die nega­ti­ven Folgen des Kli­ma­wan­dels so weit wie mög­lich ein­zu­däm­men und der Bevöl­ke­rung eine nach­hal­tige Lebens­weise zu ermög­li­chen.

Unsere Umwelt ver­än­dert sich dra­ma­tisch. Schau nicht länger zu. Jetzt ist der Zeit­punkt zum Han­deln für alle am Bau Betei­lig­ten.

«Count­down 2030 » ist eine Gruppe von Archi­tek­tIn­nen, die allen am Bau Betei­lig­ten die Aus­wir­kun­gen ihres beruf­li­chen Han­delns auf den Kli­ma­wan­del bewusst machen möchte.

« Die ent­schei­dende Dekade ist 2020 – 2030: Dort muss der welt­weite Aus­stieg aus der Koh­le­ver­stro­mung pas­sie­ren, dort muss der Ver­bren­nungs­mo­tor ver­schwin­den, dort muss Zement als Bau­ma­te­rial ersetzt werden, z. B. durch Holz und andere Bau­stoffe. Das ist die kom­plette Neu­erfin­dung der Moderne.» (Zitat Prof. Dr. Dr. h.c. Hans Joa­chim Schelln­hu­ber, Kli­ma­for­scher)

Inner­halb der nächs­ten zehn Jahre sind ver­schie­dene Ver­an­stal­tun­gen und Pro­jekte geplant, um Fragen auf­zu­wer­fen, Denk­an­stösse zu geben und Dis­kus­sio­nen in der Archi­tek­ten­schaft und Bau­bran­che aus­zu­lö­sen. Ziel der Gruppe «Count­down 2030 » ist es, dass die kom­mende Dekade genutzt wird, um die nega­ti­ven Folgen des Kli­ma­wan­dels so weit wie mög­lich ein­zu­däm­men und der Bevöl­ke­rung eine nach­hal­tige Lebens­weise zu ermög­li­chen.

Links

Links